Kräuter und Wildkräuter

Kräuter sind schon seit Jahren ein Lieblingsthema von mir.

Seit meiner Ausbildung zur Kräuterfachfrau (Feb. bis Okt. 2013) sehe ich die Wildkräuter mit ganz anderen Augen. Sie stecken randvoll mit Vitmainen und Mineralstoffen, entgiften und entschlacken unseren Körper und schmecken auch in der Küche lecker.

Grüne Smoothies - die natürliche Nahrungsergänzung

Grüne Smoothies, eine Kombination aus püriertem Wildkräutern, grünem Blattgemüse und Früchten.

Wildkräuter sind besonders reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen und haben eine basische Wirkung auf den Organismus. Sie enthalten viele unlösliche Ballaststoffe und haben einen hohen Gehalt an Chlorophyll.

Aufgrund dieser Eigenschaften und Inhaltsstoffe wirken die grünen Blattgemüse entsäuernd, entzündungshemmend, darm- und blutreinigend und stärken unser Immunsystem.

Wildgemüse wie Löwenzahn, Giersch, Brennnessel, Gundelrebe und Gänseblümchen (für die eigene Ernte sollten gute Kräuterkenntnisse vorhanden sein)

grünes Kulturgemüse wie Spinat, Mangold, Grünkohlblätter, Rucola und alle Freilandsalate, Blätter von u. a. Karotten, Kohlrabi, Radieschen, Blumenkohl, Rote Beete , Kräuter wie Petersilie, Dill, Basilikum usw. eignen sich für grüne Smoothies.

Pro Smoothie benötigen Sie etwa 100g -150 g von den kleingeschnittenen Blättern des von Ihnen ausgewählten Gemüses. Diese pürieren Sie anschließend mit 200 ml Wasser oder frisch gepresstem Fruchtsaft, einen Apfel und einer Banane in einem guten Mixer. Durch das Pürieren werden wie beim sehr gründlichen Kauen die Mikronährstoffe besonders gut aufgeschlossen und können so vom Organismus optimal verwertet werden.

Werden Sie einfach kreativ und probieren Sie immer wieder einmal neue Mischungen aus!

Waldmeister
Waldmeister
Klettenlabkraut
Klettenlabkraut
Gundermann
Gundermann
Gänseblümchen
Gänseblümchen